top of page

VISION

Ich habe eine Vision. Eine Vision von einem integrativen Netzwerk, das Schul-, Alternativ- bzw. Komplementärmedizin, Trainingslehre und mentale Gesundheit miteinander verbindet. Nicht nur theoretisch, sondern praxisorientiert und individuell.


Viele Menschen verstehen den entsprechenden Zusammenhang und machen sich diesen zu nutzen, die grosse Mehrheit lebt aber leider noch immer das «Äntwäder-odr-Prinzip».


Schon lange frustriert mich die Tendenz zum Schubladisieren seitens Kunden und das "Gärtchendenken" vieler Fachpersonen. Die Folgen sind nicht nur bescheidene Fortschritte, sondern auch Unzufriedenheit auf beiden Seiten. Dies führt zu verlorenen Jahren und verstärkt den Teufelskreis unseres Gesundheitssystems.


Dieses Projekt steckt noch in den Kinderschuhen und die genaue Umsetzung ist noch nicht ausgereift. Aber darüber zerbreche ich mir nicht den Kopf, denn das «DASS» war schon immer mein Treiber, das «WIE» wird sich durch meine Leidenschaft und den Wille, Dinge zu verändern, ergeben.


Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder Ansatz seine Berechtigung hat, aber eben selten in sich abgeschlossen ist und allumfassend ist. Denn wahre Heilung liegt nicht in der Isolation, sondern im Miteinander.


Ich möchte mit diesem Netzwerk eine Brücke zwischen isolierten Fronten schlagen und eine Basis für ein Miteinander schaffen. Wir sollten voneinander lernen und unsere eigenen Potenziale ergänzen. Denn dadurch können wir letztendlich unsere Patienten auf ihrem Weg zur Genesung besser unterstützen und uns zu kompetenteren Fachpersonen entwickeln.


Die grossen Schritte basieren i.R. auf einer starken Handlungskompetenz und Balance und nicht allein auf perfekter Methodenkompetenz.


Wenn unter meinen Lesern bereits Ärzte, Therapeuten, Trainer oder Mentalcoaches sind, welche im Grundsatz an einem solchen Projekt interessiert sind, freue ich mich auf eure Zuschrift.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page